Logo der Universität Wien

Mit der Einrichtung der Käthe-Leichter-Gastprofessur, die auf eine Förderung durch das Bundesministerium für Wissenschaft und Verkehr zurückgeht, möchte die Universität Wien ihr Lehrangebot zur Frauen- und Geschlechterforschung erweitern und ihm neue Impulse geben. Der mit dieser Professur verbundene Charakter der Internationalität und der Interdisziplinarität findet darin seinen Ausdruck, dass sie alternierend von den einzelnen Instituten der beiden kulturwissenschaftlichen Fakultäten betreut wird und durch sie die Kontakte mit der internationalen Frauen- und Geschlechterforschung verstärkt werden sollen.

Die Vergabe der Käthe-Leichter-Gastprofessur wird vom Ausschuss für Frauenforschung und Gender Studies koordiniert.

Der Unterricht wird in deutscher oder englischer Sprache abgehalten. Die Berufung der Gastprofessorin erfolgt für jeweils ein Semester mit einer Lehrverpflichtung von sechs Semesterwochenstunden. Die Lehrveranstaltungen, die im Rahmen der Käthe-Leichter-Gastprofessur angeboten werden, sind für die Studierenden der beiden kulturwissenschaftlichen Fakultäten und gegebenenfalls auch für jene anderer Fakultäten anrechenbar. Sie wenden sich grundsätzlich an die Hörerinnen und Hörer aller Fakultäten und an ein breites Fachpublikum mit Interessen an den Diskussionen und Ergebnissen der women’s and gender studies.

Gender-Ausschuss der Kulturwissenschaftlichen Fakultäten
Universität Wien

Univ.-Prof. Dr. Johanna Laakso
EVSL Abteilung Finno-Ugristik
Spitalgasse 2-4, Hof 7
A-1090 Wien
T: +43-1-4277-430 19
F: +43-1-4277-94 30
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0